Gleichberechtigte Elternschaft – Was ist das?

Die Frau kümmert sich um die Kinder und der Mann ist Hauptverdiener?

So oder so ähnlich sieht es in den allermeisten Haushalten aus. Corona hat die Situation noch weiter verschärft.

Doch was macht das eigentlich auch mit den wohlverdienten Pausen und Auszeiten für beide Parteien im Familienalltag? Wie kann es gelingen, dass beide ohne schlechtes Gewissen oder Vorwürfe Zeit für sich haben können? All das ist Thema in dieser Episode und die wunderbare Elou Falkenberg hat viele Tipps und Tricks im Gepäck – es lohnt sich!

In dieser Folge geht es um:

Alles, was mit Gleichberechtigung im Elternalltag zu tun hat.

Was ist gleichberechtigte Elternschaft?

Eine gleichberechtigte Elternschaft bedeutet, sich die Aufgaben zu teilen, so wie es für beide Elternteile passt und keine automatische Aufgabenübernahme erfolgt, nur weil man Frau/Mann ist. (E. Falkenberg)

Meine Gästin E-Lou Falkenberg hat sich mit diesem Thema intensiv beschäftigt und sie treibt eine Vision um, in der wir alle in einer gleichberechtigten Welt leben können.

Das heißt, dass es eine Lösung gibt, die für die jeweils betroffenen Personen stimmig ist. Ein wichtiger Punkt dabei ist, dass jeder einer Erwerbsarbeit nachgehen kann. Denn Erwerbsarbeit gibt Menschen sehr viel – einen Sinn, Geld und einen gesellschaftlichen Ausgleich.

Leider leben wir in Zeiten, in denen das Patriachat noch deutlich sichtbar ist. Dies spüren die Mütter besonders stark. Doch auch Väter, die beispielsweise Elternzeit nehmen wollen und denen dann mit Karriereknick oder Entlassung gedroht wird, können aufgrund der Umstände sich vielleicht nicht so ins Familienleben integrieren, wie sie es gerne hätten.

Das bedeutet, Frauen stecken in den allermeisten Fällen zurück, sobald Nachwuchs da ist.

Welche Gefahren drohen dadurch?

Der Großteil der Familienarbeit ist unsichtbar. Die Begleitung von Kindern, besonders die emotionale Arbeit, ist sehr anstrengend und wird jedoch als solche nicht anerkannt. Dazu noch all die Verpflichtungen und Aufgaben führen zu dem berühmten „mental load“, einer

mentalen Überlastung, die „für einen Kopf einfach viel zu viel ist“ (E. Falkenberg).

Im drastischsten Fall gerät die Mutter in ein Burnout und erleidet psychische und physische Erkrankungen. E-Lou empfiehlt dir für mehr Informationen das Buch: „Raus aus der Mental Load Falle“ von Patricia Cammarata.

Ohne Gleichberechtigung entsteht ein Machtungleichgewicht

In unserer Gesellschaft entspricht Geld Macht und dadurch entsteht bei ungleicher Verteilung der Erwerbsarbeit und dementsprechenden des Einkommens ein Machtungleichgewicht.

Der Experten Tipp: Einen finanziellen Ausgleich für denjenigen schaffen, der keinen oder verringertes Einkommen hat und trotzdem arbeitet (meist sogar mehr). Das bedeutet, die Carearbeit finanziell auszugleichen, da sonst eine finanzielle Abhängigkeit entsteht. Hilfreich dafür ist laut E-Lou z.B. das 3 Kontenmodell.

Du fragst dich, wie du das bei deinem Partner ansprechen könntest? Dann hör mal in die Episode rein, E-Lou gibt dir da ein paar Tipps, wie du das formulieren kannst, damit ihr zu einem  Ressourcengleichgewicht kommt.

Wie kann gleichberechtigte Elternschaft gelingen?

Drei Schritte für einen Weg zur gleichberechtigten Elternschaft:

1. Bewusstsein über Unzufriedenheit der Verteilung der Aufgaben.

2. Dialog „sprechfähig machen“ – Klarheit darüber: Was überfordert mich überhaupt? (Kleiner Tipp: Das E-Book von E-Lou gibt dir Tipps und Hacks)

3. Aufgaben anders aufteilen – Klarheit darüber: Welche Prozesse gehören zu einer Aufgabe? Diese komplett abgeben.

Was ist, wenn mein Partner keine Gleichberechtigung will?

E-Lou hat dazu einen 4 Punkte Plan:

1. Was verstehen wir unter Gleichberechtigung?

2. Kommunikation: Welche Befürchtungen oder Ängste stecken dahinter, wenn ich keine Gleichberechtigung will?

3. Unterstützung holen von Experten

4. Ultimaratio: Füge ich mich dem, dass mein Partner keine Gleichberechtigung will oder nicht?

Hier findest du das E-Book mit dem 4 Punkte Plan von E-Lou im Detail.

Ein letzter Tipp von E-Lou: Fordere ein und halte es aus,  wenn es deinem Partner nicht zu 100% in dem Moment der Erledigung passt.

Das klingt alles super spannend? Dann gefällt dir diese Episode 100% und du solltest unbedingt reinhören.

22082019 claudiapadberg glueckskaefer Unterschrift 200

Shownotes:

Hier findest du alle wichtigen Infos zu Elou und ihrer wertvollen Arbeit:

Inspirationen und Hacks für eine gleichberechtigte Elternschaft als Geschenk

Onlinekurs Fair:antwortung

Ebook

Podcast „Gleich & Gleich gesellt sich gern“:
bei Spotify oder iTunes
– wir haben unter anderem über Folge 41 und 46 gesprochen

und bei Instagram

 

Diese Episoden könnten dich auch interessieren:

#32 Deine Insel zwischendurch

#29 Kraft tanken

 

Abonnieren bei:

Spotify: https://spoti.fi/2lOvNbP

iTunes: https://apple.co/2lSC9Hj

Google Podcast: http://bit.ly/2kLAwe4

 

Du brauchst ne kleine Auszeit?

Hier findest du 7 x 5 Minuten Pause – deine 7 kleinen Mama Auszeiten

 

Mini-Pausen, Austausch und Inspirationen:

Du hast eine Frage oder eine Content-Idee für diesen Podcast? Cool, dann reich sie doch einfach hier ein: hallo@gluecksclaudi.com

Für mehr Mini-Pausen und Inspirationen bei Instagram

Für deinen Austausch die Mama Inseln bei Facebook

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hol dir deine 7 kleinen Mama Auszeiten!

7 kleine 5 Minuten Auszeiten - 7x Zeit für dich!

31.07.2019 claudiapadberg energierakete9 1